Hundeschule Staaf
 

Aufgrund der neuen Coronaverordnung vom Oktober 2020 für den MKK, entfällt im Moment

der Vorbereitungskurs auf den Hundeführerschein!


Vorbereitungskurs zum  Hundeführerschein

Damit Ihr nachweisen könnt, das Ihr euren Hund sicher im Alltag führen könnt!

Der  Hundeführerschein wurde entwickelt, um Euch dem Hundehalter/in die Möglichkeit zur Dokumentation zu geben, dass Ihr euren Hund im Alltag sicher unter Kontrolle habt und weder andere Menschen noch Hunde gefährdet.

In der Führerscheinprüfung Theorie und Praxis müsst Ihr dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem in einer Therorieprüfung, Fragen über Kommunikation von Hunden, Lernverhalten,  Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden und gesetzliche Regelungen beantworten. Der Theorieteil ist ein multiple Choicetest

Im praktischen Teil beobachten die/der Prüfer, Hund und Halter in typischen Alltagssituationen - durch die Stadt laufen, Begegnungen mit anderen Menschen und Hunden, Fahrradfahrer, Reiter, im Cafe, wenn der Hund untern Tisch liegt und der Kellner kommt, beim Bummeln in der Fußgängerzone,  beim Spaziergang ohne Leine, uvm.  Der Hund darf seine Umwelt weder gefährden noch belästigen''. Der Halter/in soll zeigen, das Er / Sie durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrollieren kann.

Der Hundeführerschein ist bereits in einigen Bundesländern, u. a. in Niedersachsen, als Sachkundenachweis anerkannt. In anderen Bundesländern entscheiden die zuständigen Ortsbehörden über eine Anerkennung.

Achtung zu dem Vorbereitungskurs zum Hundeführerschein kommen noch die Prüfungsgebühren für den Prüfer und die Prüfung hinzu!

In diesem Kurs lernt Ihr:

  • Grundsignale mit Auflösesignal
  • Bleib-Training
  • Rückruf
  • Abbrechen einer unerwünschten Handlung
  • Maulkorbgewöhnung für den Notfall
  • Ruhe im Café
  • Ausgeben von Gegenständen
  • Fixieren des eigenen Hundes
  • Enges Gehen ohne Leine (nur bei Prüfung Stufe 3)
  • Aussteigen aus dem Kofferraum
  • Objekte/Personen mit ungewöhnlichen Bewegungsmustern
  • Ignorieren von sich schnell bewegten Objekten
  • Kontaktaufnahme fremder Menschen


Und so gehen wir vor:


  • Individuelle Hilfestellungen
  • Einweisung in die Aufgabenstellung
  • Jeder arbeitet für sich, nach seinen Fähigkeiten
  • Gezielte Pausen für die Hunde
  • Einzelne Übungen im Wechsel mit Gruppenarbeit
  •  Zugang zum internen Bereich der Webseite, solange der Kurs dauert +  4 Wochen nach dem Kurs.

Achtung: zu diesem Kurs, kommen noch die Prüfungsgebühren für die Prüfung durch einen Prüfer/in hinzu!

Dauer: 16 Wochen

Trainingseinheiten: 2 x pro Woche


Teilnahmealter: Junghund  - Althund   ( Prüfung ab einem Hundealter von 12 Moante )


Gruppengröße:  max 6 Mensch - Hund - Teams

Dauer einer Trainingseinheiten: ca. 90 Min.

Ort: Hundeplatz

Mit:  Teilnehmerzertifikat

Kurststart: noch offen


Mitbringen: 
Trinken für Euch, Wasser für euere Hunde,  Geschirr, Halsband, lange Leine ( mind. 5 m ), 1 kurze Leine 2 m, Spielzeug, schmackhafte Leckerchen, Futterdummy




  Hundeführerscheinprüfung 2019